Streckeninfo:

Start: Dorfplatz, Auf dem Reusch, 56753 Trimbs
Länge: 9,2 km
Dauer: ca. 3 Stunden


Traumpfade Rhein-Mosel-Eifel

Traumpfad Nette-Schieferpfad


Ein echt toller Wandertipp!!
Wir folgen der Nette bis zum Ortsrand und biegen auf einen schmalen Wiesenweg ein. Dort müssen wir uns gleich entscheiden. Laufen wir den Weg für "Geübte" oder die normale Variante. Da die normale Variante etwas flacher verläuft und wir schon einige Höhenmeter in den Beinen haben, entscheiden wir uns für die leichtere Variante. Wir folgen dem Talweg, immer an der Nette entlang. Der Weg zeigt sich hier schon sehr abwechslungsreich. Dann beginnt auch für uns der Aufstieg, aber sehr gemächlich, geht es auf Wiesenpfaden nach oben. Bis sich die beiden Wegvarianten wieder treffen. Auf felsigen Wiesen geht es zum Gipfel. Über tolle Wiesen mit schroffen Schieferfelsen geht es weiter. Bis wir zu einem herrlichen Aussichtspunkt gelangen. Der Weg verläuft nun immer weiter über schmale Pfade. Mal auf Wiesen Untergrund, Mal über Felder mit toller Aussicht und Mal auf schmalen, felsigen und steinigen Wegen. Über Feldwege geht es an einem Neubaugebiet vorbei. Dahinter zwischen großen Wiesen und Feldern hat man eine schöne, weite Sicht. Auch das Mosel Schieferbergwerk kann man von hier aus sehen. Auf einem fantastischen Abschnitt geht es an vielen Schieferfelsen vorbei. Am Angelsportverein und an Highland Rindern, die gerne für ein Foto bereit stehen , geht es weiter durch das Nettetal. Immer direkt an der Nette entlang. Nach einem kurzen Waldpfad und einem tollen Ausblick auf das Viadukt Hausen, treffen wir auf den Radwanderweg Maifeld. Hier solltet ihr euren Hund auf jeden Fall anleinen. Denn jetzt folgt ein besonderes Wanderabenteuer. Wir laufen durch einen 250 m langen, beleuchteten Tunnel und folgen dem Radweg auf einem Viadukt, bis der Wanderweg kurz vor dem zweiten Tunnels nach links abbiegt. Auf schmalen Pfaden führt uns der Weg nun langsam wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt.


Fazit: Ein herrlicher Wanderweg, auf dem es auf keinen Fall langweilig wird. Immer wieder gibt es Hinweistafeln, die zu weiteren Sehenswürdigkeiten oder Aussichtspunkten führen. Die paar Meter extra lohnen sich. Auf dem Weg sollte man auf jeden Fall trittsicher sein. Die Steigungen sind super über den ganzen Weg verteilt. Hunde sollten an zu steilen Stellen angeleint werden.


Auf diesem Wanderweg kann man nur Spaß haben!!