Burg Neudahn-Tour

231

Start: Parkplatz an der PWV Hütte Dahn “ Im Schneiderfeld“ Länge: 5,3 km Dauer: 1 Stunde 45 Minuten Höhenmeter: 135 Meter

Der kleine Spazier-Wanderweg hat es wirklich in sich. Ein Highlight jagt das Nächste. Das wirklich schöne Felsentor, die herrliche Burgruine Neudahn, der Hexenpilz, der Satansbrocken und der Elwetritschefelsen gibt es zu bestaunen. Dazu schmale Waldpfade mit knackig, kurzen Auf-und Abstiegen, im Wechsel mit breiteren Waldwegen zum Entspannen. Auf diesem Wanderweg bleiben keine Wünsche offen.

Fazit: Diese kleine Wanderung lohnt sich wirklich. Auf den etwa 5 km wird es nicht langweilig. Ein paar Meter mussten wir auf einem Fahrradweg zurück legen, hier müssen die Hunde auf jeden Fall an die Leine. Man sollte trittsicher sein, vor allem bei Schnee. Kleine Wurzeln, Steine und Felsplatten machen den Weg interessant, können bei Schnee aber auch ziemlich rutschig werden. Wanderstöcke wären eventuell nicht schlecht.

Wir wünschen euch viel Spaß mit diesem tollen Wanderweg!

Close
Hundewanderlust with by Barbara Frey.
© Copyright 2021. Alle Rechte vorbehalten.
Close

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu.

Close