Schmugglerpfad

1.2K

Start: Schützenhaus, Furschweilerstraße, Namborn -Hofeld Länge: 12,8 km Dauer: ca. 3 Std. 45 Min.

Der Schmugglerpfad führt uns über historische Pfade. Auf den kleinen Wegen im Wald kann man richtig gut nachvollziehen, warum die Schmuggler früher diese Wege ausgesucht haben, um verbotene Gegenstände über die Grenzen zu bringen. Viele Grenzübergänge werden uns anhand von Schildern angezeigt. Überhaupt ist der gesamte Weg sehr gut ausgeschildert. An einer unübersichtlichen Stelle werden wir sogar darauf hingewiesen, dass man Hunde hier besser an die Leine nehmen sollte, weil dahinter eine Straße folgt. Insgesamt überqueren wir 3x eine Landstraße. Auch dieser Weg ist sehr abwechslungsreich, sowohl für den Zweibeiner, als auch für den Vierbeiner. Es geht über Bachläufe mit Hilfe von großen Steinen, wir folgen winzigen Pfaden durch den Wald, überqueren große Wiesen und genießen die schöne Aussicht. Auf den ersten 3 km, muss man etwas mit den Elektrozäunen, von Koppeln und Weiden aufpassen. Immer Mal wieder kommen wir auch an Absperrungen mit Stacheldraht vorbei. Ansonsten ist es für unsere Vierbeiner eine super Entdeckertour. Für uns Zweibeiner ist es konditionell schon nicht ohne. Es geht ständig leicht bergauf oder bergab. Nie wirklich steil, aber nach den ersten 9 km, muss ich sagen, merke ich meine Oberschenkel doch ein wenig. Vor allem sollte man auf diesem Weg trittsicher sein und gute Schuhe anhaben.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß, beim Entdecken dieser Tour!

Close
Hundewanderlust with by Barbara Frey.
© Copyright 2021. Alle Rechte vorbehalten.
Close

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu.

Close